.
  Panacur gegen Egel
 


Da ich in einem Einmachglas ja seit Monaten einige Egel beobachtete und dies nun abgeschlossen war, bot es sich an auch mal direkt zu probieren, wie das Panacur von verschiedenen Egelsorten vertragen wird.

25.03.2008
Nachdem ich von allen Einmachglasbewohnern noch ein paar Fotos geschossen habe - habe ich heute eine weitere achtel Tablette in 100 ml Wasser aufgelöst. Das war die Dosis für das 25 l Becken - also habe ich von der gut durchmischten Flüssigkeit etwa 4 ml für das Einmachglas abgenommen und eingespritzt. Jetzt, wenige Stunden nach der Behandlung , scheinen nur die Schneckenegel etwas langsamer - aber die verdauen ja auch noch die letzte Posthornschnecke - sonst ist noch nichts zu beobachten. 

Bin mal gespannt, ob das Mittel so direkt gegen die Egel wirkt.


28.03.2008
Sowohl die unbekannten Egel wie auch die Schneckenegel turnen auch nach zwei Tagen noch herum. Allerdings habe ich ein paar Schneckenegel zu einer Kugel zusammengerollt auf dem Boden gesehen - da scheint das Mittel also eine Wirkung zu haben. Mal sehen, ob sie sich erholen oder ob sie das zeitliche segnen.

31.03.2008
Heute - 5 Tage nach der Behandlung habe ich zum ersten mal einen toten Schneckenegel gesehen und auch die Anderen machen keinen munteren Eindruck. Die unbekannten Egel benehmen sich auch komisch. Normalerweise stecken sie bis zur Hälfte im Grund und schlängeln mit der anderen Hälfte vor sich hin - ähnlich wie die Tubifex Würmchen, aber jetzt halten sie sich oft zur Hälfte oberhalb der Wasseroberfläche auf. Gut das ein Deckel auf dem Glas ist. 


Egel - Panacur


03.04.2008
So, noch 3 Tage später machen die Schneckenegel einen nur noch erbärmlichen Eindruck. Sie können sich gar nicht mehr mit beiden Saugnäpfen festhalten, sondern hängen , halb gekrümmt, an einem Saugnapf an der Scheibe und bewegen sich kaum noch. Die unbekannten Egel umgehen das - indem sie sich fast nur noch in den 2 Zentimetern oberhalb der Wasseroberfläche aufhalten, aber auch da lag heute schon einer apatisch auf dem Boden. 

07.04.2008
Die Bilanz nach 14 Tagen ist - es leben noch einige Vertreter beider Egelsorten, aber die Meisten sehen so aus, als wenn sie das nicht mehr lange tun.

Von den Schneckenegeln kleben nur noch einige wenige an der Scheibe, aber die bewegen sich fast gar nicht mehr und die ersten toten unbekannten Egel habe ich heute auch gesichtet. Nur noch wenige Exemplare schlängeln da aus dem Bodengrund oder schwimmen frei.

12.04.2008
Alle Egel sind tot.

05.05.2008
Trotz regelmäßiger Wasserwechsel nach dem Ableben der Egel haben sich keine neuen Egel aus eventuellen vorhandenen Eiern entwickelt. Da ich nicht glaube, dass es keine gab- schließlich haben sie sich vorher munter vermehrt - müßen wohl auch die Eier vernichtet worden sein.


Am 23.12.2008 habe ich das Experiment wiederholt, allerdings nur mit 30 normalen Schneckenegeln. Diesmal wurde aber nur die halbe Dosis genommen - entspricht ein viertel Tablette Panacur 250mg auf 100 l Wasser. 
Diesmal hat es bis zum 11.01.09  gedauert, bis der letzte Egel verstorben ist, aber auch diese Dosis reicht im Einsatz gegen die Schneckenegel.