.
  Thiara winteri / Stachelturmdeckelschnecke
 

An dieser Stelle möchte ich die Stachelturmdeckelschnecke - auch Thiara winteri - vorstellen. Der Name ist etwas widersprüchlich, da sie im Aquarium normalerweise keine Stacheln  ausbildet, diese sind aber sehr schön bei den Wildfängen zu sehen.
In meinem sehr weichem Wasser neigt sie leider auch noch zu schweren Gehäuseschäden , so dass da nicht mal die Ansätze  als Hubbel zu sehen sind.
Die Größe beträgt ausgewachsen so um die 2 cm - nur wenige Exemplare werden bei mir bis 2,5 cm groß.
Ich halte sie sowohl in Becken bei Zimmertemperatur als auch im Mollybecken  und Skalarbecken bei  26 bzw. 28 Grad - rein nach Gefühl vermehrt sie sich bei hohen Temperaturen wesentlich besser.



Thiara winteri mit starken Gehäuseschäden - sie hat relativ große Augen.




Die Scheibe wird geputzt -  Mund, Fühler  und  Fuß der Schnecke



Hier ist mal die Musterung gut zu sehen - helle und dunkle Striche wechseln sich ab, wenige sind aber wie unten auch recht einfarbig braun.



 Ab hier wird es indiskret.