.
  Melanoides tuberculata / TDS
 

Melanoides tuberculata  oder auch Melanoides tuberculatus

Diese Schnecken , die wohl fast jeder in seinem Aquarium hat, gehören zu der Familie Thiaridae ( Troschel 1857), den Kronenschnecken ( Von Thiara  = Papstkrone). Die Art wird mit Trivialnamen auch Indische oder Malaiische Turmdeckelschnecke genannt.
Als Bewohner der Tropen bzw. Suptropen haben sie es gerne warm - 20 Grad sollte das Wasser immer mindestens haben.  Fressen tun sie eigentlich alles, aber man sollte ihnen doch öfter pflanzliche Kost gönnen. Ihr Erscheinungsbild ist sehr unterschiedlich , wie man es unten auf den Fotos ja sehen kann. Die Körperfarbe geht von fahlgelb bis dunkelgrau, die Gehäusefarbe von fast weiss bis schwarz über beige und oliv . Ja selbst die Gehäusestruktur kann ganz glatt  oder auch geriffelt sein. 




Die normalen gemusterten TDS


Eine fast schneeweisse TDS


Eine ganz schwarze TDS


Eine dunkelbraune TDS



Von den gestreiften hatte ich leider nur eine , die hat den Helenas geschmeckt - zu spät gesehen - hier bin ich mir aber auch nicht ganz sicher, dass es eine Melanoides tuberculata war.


Auch die Größe und die Umgangszahl variert sehr stark. Ich habe schon Schnecken von mehr als 5 cm Größe geschenkt bekommen, aber bei mir im Aquarium werden sie einfach kaum größer als 3 cm. Viele TDS haben allerdings die gut sichtbaren rostroten Musterungen. Alle haben einen Deckel ( Operculum)  - mit dem sie das Gehäuse fest verschliessen können. Sie sind reine Kiemenatmer. 

Die Tiere sind getrenntgeschlechtlich aber die Vermehrung erfolgt häufig ( wenn nicht  immer) durch Parthenogenese ( Jungfernzeugung) und es werden lebende Jungtiere geboren. Da sie sich fast immer vollständig im Bodengrund vergraben und diesen  dabei auch durchlüften bekommt man den Zuwachs oft gar nicht so mit.

Zu weiches Wasser vertragen sie auch nicht, aber Gehäuseschäden wie unten auf dem Bild bekommen sie bei mir nur bei einer KH unter 3.


Schwere Gehäuseschäden an einer schwarzen TDS