.
  Neritina ( Vittina) coromandeliana / Zebra-Rennschnecke
 


Neritina ( Vittina) coromandeliana / Rennschnecke
 


Die Schnecken Neritina ( Vittina) coromandeliana gehören zur Familie Nertidae und kommen aus Südostasien. Sie leben in den Unterläufen und Mündungsbereichen von Flüßen und kommen mit mittelhartem bis hartem Wasser sehr gut zurecht. Bedingt durch ihre Herkunft leben sie auch sehr gerne in Brackwasser .

Sie sind sehr variabel in der Zeichnung und diese kann sich auch verändern, wenn sich die Wasserwerte ändern. Sie werden bis zu 2,5 cm groß und mögen es relativ warm, so von 22 bis 28 Grad Celsius. 





Das Becken sollte nicht zu klein sein ( ab 54 l) und ihnen neben den Futterresten auch noch viele Algen bieten - da dieses ihre Hauptnahrung ist. Außerdem sollte es eine Abdeckung haben, da die Schnecken wohl doch schon häufiger mal Ausflüge unternehmen.

Diese Schnecken kann man auch gut mit friedlichen Fischen vergesellschaften, da ihre kleinen Fühler nicht so sehr zum zupfen einladen.





Die Schnecken sind getrennt geschlechtlich und legen auch im Süßwasserbecken Eier ab, allerdings brauchen diese wohl zu ihrer Entwicklung Brack - bzw. Meerwasser, so dass sich aus den Larven im Aquarium keine Jungschnecken entwickeln.


Tier mit Gehäuseschäden

14.08.08
Leider lebt diese zweite Schnecke nicht mehr - sie hat während unseres Urlaubs einen Ausflug unternommen. Trotz der Aquarienabdeckung habe ich sie unterm Schreibtisch wiedergefunden. Wer weiß, wie lange sie da schon gelegen hat. Schnief.

Gestern habe ich dann zwei neue Schnecken bekommen, die ich mir in der Pflanzentauschbörse eingetauscht habe - Bilder gibt es die Tage. Aber da eine von den Beiden auch schon wieder einen Ausflug durch den Kabelausschnitt des Deckels gemacht hat , ist der jetzt auch mit einem Schwamm gesichert. Sie scheinen also wirklich gerne auf Wanderschaft zu gehen.