.
  Callitriche sp. / Wasserstern
 



Diese kleine zarte Pflanze wollte ich Euch auch noch  vorstellen, weil sie wirklich gut im Aquarium wächst, aber eben so im Laden nicht zu bekommen ist.

In Deutschland gibt es acht, nur sehr schwer unterscheidbare Arten, ich habe mir nicht die Mühe gemacht herauszufinden, um welche es sich nun handelt. Die emersen Blätter der Pflanze sind rundlich - die sumersen sind länglich - dies ist auf dem ersten Foto noch zu sehen. Ich hatte sie am 15.04.07 in einem Tümpel im Wald auf der Oberfläche schwimmend gefunden und mir nur sehr wenige Stengel mitgenommen. ( Anschließend mußte ich die Schuhe im Kofferraum verstauen, sonst hätte mich mein Mann nicht mehr mitgenommen).




Die Farbe ist das gleiche helle Grün wie Riccia fluitans, was einen reizvollen Kontrast zu den dunklen Moosen bildet und so feinfiedrig wie sie ist, ist sie ideal im Garnelenbecken.Und sie wuchert genauso wie Nixkraut. Bei höheren Temperaturen als 25 Grad habe ich sie noch nicht probiert, da es ja eine heimische Pflanze ist.

Auf den Bildern seht ihr, wie sie sich entwickelt hat - inzwischen ist schon viel auf dem Kompost gelandet.