.
  Climacium - Palmenmoos
 


Moose aus der Familie Climaciaceae ( Leitermoose) sind Sumpfmoose.  Sie wachsen auf nassen Wiesen, in Gräben,  in Sümpfen  und auf feuchten kieselreichen Felsen. Sie sind kalkmeidend.
Climacium ist eine Gattung mit vier Arten nur eine davon kommt in Europa vor, das Bäumchenartige Leitermoos oder Climacium dendroides.

Dieses Moos  sieht aus wie eine kleine Palme. Das Hauptstämmchen kriecht unterirdisch rhizomartig und bekommt dann bis 10 cm hohe sekundäre Stämmchen, die sich baumartig verzweigen.

Anfang März 2008 Climacium japonicum - ganz neu - ohne Hauptstamm


Nach Frahm und Frey sind die Blätter zweigestaltig. Die eine Sorte kommt an dem sekundären Stämmchen vor - eilänglich,stumpf, die andere Sorte an den Ästen, länglich eiförmig auch diese, dachziegelartig angeordnet, tief faltig, nur an der Spitze grob gesägt und die Rippe endet vor der Blattspitze. 
Herbert Weymar ( Buch der Moose,1958) beschreibt die Blättchen am unteren Teil der sekundären Stengel und am Hauptstängel als schuppenförmig. Die Rippe ist einfach. Die Zellen  sind prosenchymatisch ( linealisch) und die Blattoberfläche ist glatt.

Heiko ( Sumpfheini) hat mir von dieser heimischen Art - Climacium dendroides- ein paar Ableger zugeschickt - ein Teil seiner Berliner Funde ist zu Versuchszwecken mit nassen Füßen auf der Terrasse, der andere Teil wächst auf meinem HMF des Fensterbankbeckens, bekommt also Ostfensterlicht ( zu den nassen Füßen). Ein dritter Teil aus Göttingen wächst jetzt submers in einem 25 l Becken weiter, dieser Teil sieht allerdings nicht mehr Palmenartig aus.
Zum Vergleich habe ich noch einen Palmenableger von Jürgen ( diapteron) ertauscht, der nebenan im 25 l Becken steht. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um Climacium japonicum.

Mal sehen , ob und wo sie bei mir wachsen wollen, die Palmen.


Bericht:

21.03.2008 Climacium japonicum - erste neue Triebe , aber die normalen Triebe sind total vergeilt.




02.04.2008 und sie wachsen
PH ungefähr neutral , GH 4-5 , KH nicht meßbar, 23- 24 Grad



28.04.2008 Immer noch nichts von Verzweigung zu sehen



16.05.2008

Auch wenn es etwas unscharf ist - sieht man , dass es die ersten richtigen Blätter bekommt * freu*
Blau eingekreist ist ein normales Sekundärstämmchen, das Gelb eingekreiste Stämmchen wächst so waagerecht, dass man den Eindruck hat es will das abgeschnittene Hauptstämmchen  ersetzen. Die roten Kreise zeigen endlich normale Triebe - meine  Hoffnung wächst, dass es submers haltbar ist.


21.10.2008
Halten tut es sich - leider sieht es nur nicht besonders schön aus. Der oben gelb eingekreiste Trieb treibt viele neue Triebe nach oben und wächst auch sonst flach am Boden lang.


Die gesamte Palme hat auch viele neue Triebe, aber sie sieht doch sehr zerrupft aus , keine Augenweide.  Mal sehen wie sie sich weiter entwickelt.