.
  Bau einer Mooswand
 


Mein 440 l Becken steht mit der rechten Seitenscheibe gegen den Schrank, so dass ich hier einen Sichtschutz wollte. Die Scheibe mißt 50cm mal 55 cm. Abhilfe sollte eine Mooswand bringen.


Schritt 1: Moos sammeln.

Inzwischen denke ich, dass X-mas Moos, Species-Moos oder auch Peacockmoos günstiger wären, wegen der Wachstumsgeschwindigkeit und mehr noch der Wachstumsform, aber da ich das im Sommer 2006 noch nicht hatte, habe ich halt  Javamoos gesammelt.






Schritt 2: Untergrund besorgen

Dieser Schritt hat mir am meisten Kopfzerbrechen gemacht, habe ich doch lange nichts Gescheites gefunden, wo man das Moos gut aufbinden kann. Irgendwann bin ich dann im Baumarkt drüber gefallen - Aluminiumgitter. Man kann wohl auch Dachrinnenlaubschutzgitter und Kunststoffgewebebahnen benutzten , die man in den Putz tut, aber nichts dergleichen habe ich in vernünftigen Mengen in meiner Nähe bekommen und 10 Aquarien wollte ich nicht bestücken.





Schritt 3: Befestigung der Gitter

Ist ein bißchen Fummelei, aber irgendwann bekommt man diese Sauger auch durchs Gitter gefummelt und kann das Ganze damit an der Scheibe befestigen. Hat den Vorteil - falls sich mal zu viel Dreck drin verfängt , kann man es abmachen und unter die Dusche stellen.





Schritt 4: Moos nähen

Hier ist Geduld gefragt, aber auf der Terrasse sitzend kann man selbst solchen Beschäftigungen etwas abgewinnen. Noch ist es etwas dünn verteilt, aber noch geduldiger war ich beim Nähen nicht. Bei kleineren Gittern kann man das ganze auch einfach drauflegen und ein Haarnetz drüber ziehen - das habe ich in den 12 l Becken mit den HMFs so gemacht und das klappt auch ganz prima.







Ich habe noch kleine Ableger von Anubias nana var. bonsai mit eingenäht und muß es halt auch kurz halten, damit es die kleinen Pflänzchen nicht überwuchert.